Rolex Yacht-Master

WAS MACHT DIE ROLEX YACHT-MASTER BESONDERS? 

Die Yacht-Master fühlt sich an Land sowie auf dem Wasser gleich wohl. Gestaltet und kreiert als Instrument für Segler ist sie seit den 1950er-Jahren in der gediegenen Atmosphäre eines Yachtclubs zuhause. Doch auch Außerhalb dieser Umgebung besticht sie durch ihre noble Kombination aus Eleganz und Sportlichkeit.

 

Rolex Yacht-Master 40

Yacht-Master 40 

Rolex Yacht-Master 37

Yacht-Master 37

 

Das Gehäuse

Das polierte Oyster-Gehäuse wird aus einem Block gefertigt. Die verwendeten Materialien sind besonders korrosionsbeständig und unempfindlich gegenüber Kratzern. Verschlossen wird es mit einem hermetisch verschraubten Gehäuseboden, der nur von autorisierten Rolex Uhrmachern mit Hilfe eines Spezialwerkzeuges geöffnet werden kann. Zusätzlichen Schutz bietet die Triplock-Aufzugskrone durch ihr dreifaches Dichtungssystem. So ist die Luxusuhr bis zu einer Tiefe von 100m wasserdicht.
Die Lünette mit 60-Minuten-Graduierung ist in beide Richtungen drehbar und ermöglicht so beispielsweise das Ablesen der Fahrtzeit zwischen zwei Tonnen beim Segeln. Zum Einsatz kommen bei ihr das Keramikmaterial Cerachrom.
 

Das Band

Die Yacht-Master besitz das dreireihige Oyster-Band. Geschlossen wird es mit der Oysterlock-Sicherheitsfaltschließe, welche ein ungewolltes Öffnen des Bandes verhindert. Zudem ist es mit der komfortablen Easylink-Verlängerung ausgestattet. Bei Bedarf lässt sich das Band auf einfach Weise um circa 5mm erweitern, wodurch jederzeit ein optimaler Tragekomfort gewährleistet wird. Alternativ ist die Uhr mit dem Oysterflex-Band erhältlich. 
 

Das Ziffernblatt

Besonderer Wert wurde bei der Konzeption auf die Ablesbarkeit der Uhr gelegt. Erreicht wurde dies unter anderem durch die großen Indizes, doppelt entspiegeltes Saphirglas und die Zykloplupe über dem Datum auf der 3-Uhr-Position. Die Chromalight-Leuchtmasse leuchtet besonders lange nach und ermöglicht ein Ablesen der Uhrzeit sogar in vollkommener Dunkelheit.
Die Fassungen der Leuchtindizes bestehen aus 18-karätigem Gold um ein Anlaufen zu verhindern. Gleiches gilt für die Zeiger.
 

Das Werk

Im Inneren der Uhr befindet sich das vollständig von Rolex entwickelte und produzierte Kaliber 3135. Durch die technische Ausstattung und die präzise Fertigung vereint das Werk die kompromisslosen Ansprüche, welche die Marke an Qualität, Zuverlässigkeit und Präzision stellt. Besondere Unempfindlichkeit gegenüber Stößen, Temperaturschwankungen und Magnetismus wird durch technische Raffinessen wie die Blaue Parachromspirale erreicht. Die Präzision der Uhr wird durch die Zertifizierung als Chronograph der Superlative mit einer durchschnittlichen Gangtoleranz von -2/+2 Sekunden pro Tag angegeben.
In dem 37mm Modell der Yacht-Master befindet sich das Kaliber 2236.