IsabelleFa

Geschmiedete Gold Schmuckstücke

Verantwortungsvolle Schmuckfertigung


IsabelleFa achtet sehr auf die Herkunft der Rohstoffe, welche für die Schmuckstücke verwendet werden. Die Diamanten kommen ausschließlich aus zertifizierten und konfliktfreien Minen. Das Gold wird ressourcenschonend aus recycelten Quellen bezogen. Bei der Fertigung der Schmuckstücke läuft alles Hand in Hand. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind Meister ihres Fachs und erschaffen mit Know-how und viel Geschick eindrucksvolle Stücke, die trotz ihrer Exklusivität immer authentisch und alltagstauglich sind.


Schmuck designt, um die Zeit zu überdauern


Der Schmuck von IsabelleFa ist vor allem eins: zeitlos. Zwar befindet sich die Marke mit ihren Kreationen immer am Puls der Zeit, jedoch erschafft sie Schmuckstücke, die jeden Modetrend überdauern. Die Stücke sind raffiniert designt. So mögen die Elemente der Navette-Kette voluminös und massiv wirken, trotzdem verlieren sie nicht an Eleganz, da sie sich fast wie selbstverständlich an ihre Trägerin anschmiegen. Bei Isabelle Fa treffen außergewöhnliche Designs wahre Schönheit. 

Eine Schmuckmarke aus Liebe


Bereits 1955 gründete der Vater von Hans-Georg Mössner eine Kettenschmiede in Eisingen nur wenige Kilometer von der deutschen Schmuckhauptstadt Pforzheim entfernt. Beste Voraussetzungen um an selber Stelle eine eigene Schmuckmarke ins Leben zu Rufen. Eine Schmuckmarke, die von sich behaupten kann aus Liebe entstanden zu sein. In den 1980er Jahren traf die Belgierin Isabelle Fagnoul den Goldschmied Hans-Georg Mössner. Dies war der Beginn einer wundervollen Schmuckgeschichte. Ihren Ideen und Plänen sind die beiden immer treu geblieben und mit den beiden Söhnen steht schon die nächste Generation bereit.
0 Produkte

Es tut uns leid, aber Ihre Suche nach Produkten hat keine Treffer ergeben.